Zum Hauptinhalt springen

netScope® Group

 

Fremd- und Fernbefundung unter Ihrer Kontrolle. Stellen Sie whole slide imaging Daten direkt, ohne langes kopieren und mit Berechtigungen pro Datei anderen zur Verfügung.

  • Nutzt die Windows Active Directory Federation Services (ADFS)
  • Als Benutzer geben Sie den Pfad in dem Ihre Slides im lokalen Netzwerk liegen für unbegrenzt viele Clients frei
  • Die Rechte der Clients werden durch die Windows Domäne festgelegt und können von einer autorisierten Person individuell zugewiesen werden
  • Auf Ihrer Workstation wird ein Windows-Dienst registriert, dadurch haben die Clients Zugriff unabhängig ob ein Benutzer angemeldet ist

 

Lizenzmöglichkeiten

Lizenz anfordern ⭡

 

 

Sie interessieren sich für unsere Produkte zur Vernetzung?

Mit einem Klick auf "Lizenzmöglichkeiten" gelangen Sie zur Übersicht.

Vergleichen Sie unsere Angebote und finden Sie die passende Version für sich.

Hier finden Sie auch die Möglichkeit Lizenzen zu erwerben.

 

 

 

Systemvoraussetzungen

Desk & Group

  • 8 Gigabyte Arbeitsspeicher
  • Microsoft Windows 7 SP. 1 (64-Bit) oder höher
  • Microsoft .NET Framework 4.6.2 oder höher (Ab Microsoft Windows 10 Version 1607 enthalten)
  • 16 Gigabyte Arbeitsspeicher
  • Microsoft Windows 10 (64-Bit)
  • Microsoft .NET Framework 4.6.2 oder höher (Ab Microsoft Windows 10 Version 1607 enthalten)

netScope® entdecken

netScope® wurde für Whole Slide Imaging (WSI) Daten im CZI Format entwickelt und optimiert. Neben Daten vom ZEISS Axio Scan.Z1 können alle Arten von CZI Daten angezeigt werden. ZEISS Kunden, die noch alte MIRAX Slides im MRXS Format verwenden, können diese ebenfalls im Viewer nutzen. Ebenso werden DICOM, Bigtiff Slides, Hamamatsu NDPI, die Formate Aperio SVS und Leica SCN, Vantana BIF, Sakura Virtual Slide SVSLIDE, NanoZoomer VMS und VMU und einige weitere unterstützt. Annotationenen aus ZEISS und ImageScope Formaten werden auch unterstützt. Auf Anfrage kann dies erweitert werden.